Für Fans und Mitglieder

Für unsere Mitglieder, deren Eltern, Partner, Freunde und Fans haben wir ein paar attraktive Angebote, die zeigen, wem man die Daumen drückt. Ausserdem werden hier alle Ehrungen aufgeführt!


Fan Artikel

Meister Shirt


Ehrungen verdienter Mitglieder 2016

Beim Adventscafe und der im Anschluss daran stattfindenen Jahresabschlussfeier durfte Vorsitzender Werner Jany wieder zahlreiche Mitglieder mit einer Ehrenurkunde für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste im FVA auszeichnen und sich für ihre Vereinstreue bedanken. Geehrt wurden für:

25 Jahre Mitgliedschaft:
Chaieb Bechir, Stefanie Elter, Roland Kunz, Fritz Meisch, Alexander Schweikert und Carmen Strenzel

40 Jahre: Rolf Brendel. Michael Ott, Bernd Remili, Siegfried Weber

50 Jahre: Peter Ade, Horst Waldenmaier, Werner Göhringer, Walter Töller

65 Jahre: Klaus Schosser

70 Jahre: Helmut Frick, Oskar Laible, Wolfgang Ligewie

Zu Ehrenmitgliedern wurden Peter Ade und Christa Stryczek ernannt.

Leider konnten einige der zu Ehrenden aus diversen Gründen nicht anwesend sein. Auch Ihnen recht herzlichen Dank für ihre Unterstützung und Treue. Das beigefügte Bild entstand beim Adventscafe, weitere Bilder finden Sie auf der FVA Homepage.



Weihnachtswünsche :

Der FV Alemannia Bruchhausen wünscht allen Ehrenmitgliedern, Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des Vereins, sowie der gesamten Einwohnerschaft ein frohes Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2017.

Gleichzeitig möchten wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die den FVA im vergangenen Jahr in irgendeiner Form unterstützt haben und hoffen auch für 2017 wieder auf Ihre zahlreiche Unterstützung.

Zu den Bildergalerien

Adventscafe   Jahresabschluss Feier  
   

Ehrungen 2015 beim FVA

Anlässlich des am 18.12. stattfindenden Adventscafe für ältere Mitglieder und der anschließenden Weihnachtsfeier des FVA standen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrungen an. So konnten die beiden Vorsitzenden Werner Jany und Michael Kunz folgende Personen ehren und sich mit einer Urkunde / Präsent bedanken.


25-Jahre: Dotter Laurent, Heinz Patrik, Kiefer Tobias

40-Jahre: Bolz Jörg, Elter Thomas, Gritsch Ralf, Heinz Reiner

60-Jahre: Büchel Ottmar, Mast Harald, Streit Ewald

65-Jahre: Müller Werner, Speck Edmund

70-Jahre: Müller Helmut, Speck Alois

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt:
Baumgärtner Karola, Eisele Brigitte, Forjahn Holger, Kühn Vera, Lehn Roswitha, Heinz Günter, Schneider Matthias, Speck Hans-Joachim.

Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für die langjährige Treue und Verbundenheit zum FVA.


Adventscafe und Ehrungen 2014

Zahlreiche Ehrungen beim Adventscafe

Seine älteren Mitglieder hatte der FVA am 28.11.2014 um 16.00 Uhr zum beliebten Adventscafe in den Jugendraum geladen und knapp 60 Personen waren der Einladung gefolgt, um bei Kaffee und Kuchen und anschließendem Vesper einige besinnliche Stunden im Kreis ihres Vereins zu verbringen.

Eine „Märchendiva“ entführte die Gäste zunächst in die Märchenwelt und so lauschte man gebannt ihren Erzählungen, ehe im weiteren Verlauf zahlreiche Ehrungen für langjährige Vereinstreue anstanden.
So durften sich die Vorsitzenden Werner Jany und Michael Kunz bei folgenden Mitgliedern mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent bedanken.


25 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Bäzner, Sandra Bolz, Franz Hable, Lothar Heinz, Dominik Kiefer, Heiko Kiefer und Florian Kunz.

40 Jahre Mitgliedschaft: Matthias Müller

60 Jahre Mitgliedschaft: Eberhard Müller, Manfred Eisele, Bruno Geyer, Reinhold Müller, Helmut Schönwald, Theodor Speck.

75 Jahre
Mitgliedschaft: Kurt Heinz

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt:
Karl Seitz, Dieter Westermann, Helmut Ott, Gottfried Felber, Werner Heinz, Werner Jany, Gerold Kohm, Gerald Kühnberger, Joachim Wohlhüter, Edelbert Bernhard.

Leider konnten aus diversen Gründen nicht alle zu ehrenden Personen anwesend sein.

Nach dem offiziellen Teil saß man noch lange zusammen und schwelgte in Erinnerungen, ehe ein schöner spätnachmittag langsam ausklang.

Feierlichkeiten


Franz Ahl feiert seinen 100. Geburtstag

Hr. Ahl ist links zu sehen!

Seinen 100. Geburtstag feierte am Mittwoch, 05.02.2014, der ehemalige KFV Spieler und FVA Trainer Franz Ahl aus Karlsruhe. Franz Ahl war eine DER Größen bei Altmeister Karlsruher FV, bei dem er 1928 in der Jugend mit dem Fußballspielen begann. Ab 1934 sielte er mit der Erste des KFV in der badischen Gauliga, damals die höchste badische Spielklasse. Nach dem Krieg spielte Franz Ahl noch für den KFV in der Süddeutschen Oberliga und erzielte im Dezember 1945 vor 6000 Zuschauer beim Sieg des KFV gegen den späteren Süd Vize 1 FC Nürnberg einen Treffer.

Nach seiner aktiven Karriere beim KFV wechselte Franz Ahl ins Traineramt und übernahm Ende der Vierziger Jahre u.a. auch den FV Bruchhausen, mit welchem er ebenfalls Erfolge feiern durfte. Unvergessen sind den „alten“ FVA Spielern noch die Trainingseinheiten im Nebenzimmer des „Grünen Baum“, wo man trainierte wenn der Platz nicht bespielbar war.

Dem FVA sind Franz Ahl und seine Frau Rosel immer treu geblieben. Franz Ahl ist Ehrenmitglied des FVA geworden und so lange er noch konnte besuchte er immer wieder die Veranstaltungen des FVA und unterstützte den Verein u.a. auch mit Ball- und Sachspenden.

FVA Vorstand Werner Jany ließ es sich natürlich nicht nehmen Franz Ahl an seinem Ehrentag zu besuchen, überbrachte die Glückwünsche des FVA und natürlich ein Präsent.

Ein großartiger Fußballer und Mensch wurde 100 Jahre alt
– Herzlichen Glückwunsch Franz Ahl im Namen des gesamten FV Alemania Bruchhausen. Auf dem Bild ist Herr Ahl links zu sehen.


Adventscafe und Ehrungen 2013

Aller Ehren wert – FV Alemannia Bruchhausen ehrt seine Mitglieder

Im Rahmen des diesjährigen Adventskaffees am Nikolaustag durfte der Vorstand des Fußballvereins Alemannia Bruchhausen eine stattliche Anzahl von Seniorinnen und Senioren begrüßen.

Neben einem eindrucksvollen Rückblick auf den Sportplatzbau aus dem Jahr 2004, der mit vielen Bildern und einigen Anekdoten untermalt wurde, sprach der Verein, stellvertretend durch dessen Vorsitzenden Werner Jany u. den zweiten Vorsitzenden Michael Kunz, seinen Dank aus. Dieser galt all jenen, die durch langjährige Treue und Verbundenheit, das so wichtige Fundament des Vereins bilden. Ohne sie kann und konnte ein Verein nicht funktionieren.

Besondere Ehre zu Teil wurde für:

25 Jahre Mitgliedschaft: Matthias Barth (silberne Nadel)
40 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Kühn
60 Jahre Mitgliedschaft: Hans Kiefer, Lothar Müller und Bernd Waldenmaier
65 Jahre Mitgliedschaft: Konrad Wohlhüter
70 Jahre Mitgliedschaft: Johannes Schröder
75 Jahre (!) Mitgliedschaft: Erich Baumgärtner
Zu Ehrenmitgliedern wurden Hermann Ott und Günter Poidinger ernannt (goldene Nadel).

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die durch die Gestaltung des Adventskaffees zu einem gelungenen Nachmittag beigetragen haben – auch dies ist keine Selbstverständlichkeit.


Adventscafe und Ehrungen 2012


Im Rahmen seines traditionellen Adventscafes hatte der FV Alemannia Bruchhausen am Freitag den 30.11.2012 seine Ehrenmitglieder und ältere Mitglieder eingeladen. Während des gemütlichen Beisammensein, wurde nach der Diashow von Gerold Kohm „FVA 1962-2012“, über die „alten Zeiten“ erzählt. Danach fanden die Ehrungen verdienter Mitglieder durch die beiden FVA Vorsitzenden Werner Jany und Michael Kunz statt. Sie bedankten sich bei folgenden Mitgliedern für Ihre langjährige und treue Unterstützung:



25 Jahre
: Manfred Pawlowski, Hubert Geyer, Sebastian Müller.
40 Jahre: Helmut Ott
60 Jahre: Rudi Durm, Dieter Heinzler
65 Jahre: Otto Heinz, Hermann „Gust“ Müller, Edgar Schildhorn.
Zum Ehrenmitglied wurde der unentbehrliche Helfer und langjährige Trainer vom FVA Helmut „Bill“ Remili ernannt.

In gemütlicher Runde verbrachte man bei vielen Erinnerungen an die alten Zeiten einen tollen Nachmittag. Leider konnten nicht alle zu ehrenden Personen der Veranstaltung beiwohnen.


Ehrungen 2011

Zum inzwischen traditionellen Adventscafe hatte der FV Alemannia Bruchhausen am Freitag, 02.12.11 seinen Ehrenmitglieder und älteren Mitglieder in den Jugendraum geladen und ca. 60 Personen nahmen die Einladung dankend an. Im Rahmen des gemütlichen Nachmittages, der durch einen Filmbeitrag von Gerold Kohm über die letzte Jahresabschlussfeier und natürlich über den sensationellen Kreisligaaufstieg 2011 umrahmt war, fanden natürlich auch wieder die Ehrungen verdienter Mitglieder statt. Die beiden FVA Vorsitzenden Werner Jany und Michael Kunz durften sich bei folgenden Mitgliedern für ihre langjährige Unterstützung des Vereins herzlich bedanken.

25 Jahre: Babitz Fritz, Braun Michael, Haas Helmut (Ortsvorsteher), Hänle Matthias, Müller Ingo

40 Jahre: Maier Rudi, Diebold Peter, Heuer Wolfgang

Ehrenmitglieder: Hofheinz Günter, Stryczek Josef

60 Jahre:
Schosser Klaus

65 Jahre: Eschle Robert, Jung Christian, Laible Oskar, Ligewie Wolfgang, Müller Siegfried

75 Jahre: Maier Albin

Leider konnten nicht alle zu ehrenden Personen der Veranstaltung aus verschiedenen Gründen beiwohnen. Unsere Bilder zeigen die am Veranstaltungstag Geehrten. (v.l. Franz Babis, Ingo Müller, Oskar Laible, Rudi Maier, Hemlmut Haas, Peter Diebold, Werner Jany (1. Vorstand), Albin Maier, Michael Kunz (2. Vorstand), Günther Hofheinz, Josef Stryczek. Christian Jung

In gemütlicher Runde verbrachte man bei vielen Erinnerungen an die alten Zeiten wieder einen tollen Nachmittag und man war sich einig, es war wieder sehr schön.


Ehrungen 2010

Im Rahmen des alljährlichen und wiederum sehr gemütlichen Adventscafes für ältere Mitglieder wurden beim FV Bruchhausen erstmals in diesem Rahmen auch die Ehrungen für langjährige verdiente Mitglieder durchgeführt. Folgende Personen konnte von den beiden Vorsitzenden Werner Jany und Michael Kunz mit einer Urkunde und einem Weinpräsent bedacht werden.

25 Jahre: Becker Karsten,Heinz Bernhard, Jany Susanne, Ledwina Alois, Walter Rainer, Heinz Gisela, Kunz Michael

40 Jahre: Heinz Peter, Heinz Markus, Kölmel Herbert

Ehrenmitglied: Langner Réne

60 Jahre: Müller Werner, Speck Edmund, Strohmeyer Anni, Eisele Manfred, Geyer Bruno, Müller Reinhold, Schönwald Helmut

65 Jahre:
Müller Helmut, Speck Alois

75 Jahre: Speck Adolf

Leider konnte nicht alle zu Ehrenden der Einladung folgen und so war es schade, dass nicht alle anwesend waren.